Glücksmomente und Stolpersteine< züruck

Wer kennt sie nicht: Konfliktsituationen – vielleicht in einer Ehe oder Partnerschaft?

Wenn es heikel wird, dann blicken Sie doch mal von oben auf die Dinge….

Wenn wir in Konflikten sind und diese uns so richtig nerven, dann wird ein uraltes, in der Evolution bewährtes Überlebensmuster aktiv: wir schalten auf Kampf. Und wenn wir kämpfen, schauen wir nur darauf, was unser Gegenüber so alles falsch macht und wie egoistisch das Verhalten ist.

Das Problem:

Die andere Konfliktseite denkt genau wie wir…. Meist suchen wir den Fehler bei dem Anderen, mit unserem eigenen Verhalten gehen wir gerne gnädiger um.

Aber – zu jeder Situation gibt es (mindestens) drei Geschichten:

meine Geschichte, die Geschichte meines Gegenübers und die Geschichte, die ein unbeteiligter Beobachter erzählen würde……

Einige Gedankenanregungen für Ihre nächste Konfliktsituation:

Etwas Distanz ist meist nützlich für den Überblick!!!

 

Nächster Beitrag

„Optimisten leben länger”

"Optimisten leben länger", las der Pessimist und nickte: "Geschieht ihnen ganz recht." (M. Rumpf) In der systemischen Beratung werden die Ressourcen des Menschen in den Fokus genommen. Es wird gemeinsam überlegt, was den Menschen gesund bleiben lässt und wie sie Glück ...

„Hoffnung”

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht." (V.Havel) Gerne können Sie die Beratungsgespräche und teilweise auch die Ergotherapie online nutzen, zertifizierter Datenschutz bietet Ihnen höchste Sicherheit. Bleiben Sie ...

Selbstwert

Selbstwert entwickelt sich aus vier Bereichen: Selbstakzeptanz - positive Einstellung zu sich selbst, als individuelle Persönlichkeit Selbstvertrauen - positive Einstellung zu dem eigenen Können und den Leistungen Soziale Kompetenz - Erleben von Beziehungsfähigkeit und Kontaktfähigkeit Soziales Netz - Eingebundensein in ...